7 Tipps für deinen gesunden Wocheneinkauf! Einfach & Schnell!



Die Umsetzung einer gesunden Ernährung und eines gesunden Lifestyles beginnt im Supermarkt! Wie soll man schließlich Heißhunger auf gesunde Weise stillen und gesund kochen, wenn man nichts dafür im Haus hat?


Leider kann aber auch genau das der größte Punkt sein, der unsere gesunde Ernährung sabotiert! Denn wenn nichts gesundes im Haus ist, kann man es ja auch nicht essen und muss 'um zu überleben' auf die Fertiggerichte, Süßigkeiten, Brot mit Butter und Wurst und Co zurückgreifen, oder?!

Und mal eben in den Supermarkt zu rennen um gesunde Lebensmittel einzukaufen, wenn man gerade eh schon Hunger hat und eigentlich keine Ahnung was man kochen soll und auch nicht noch länger auf Essen warten möchte, ist auch nicht die Lieblingsvorstellung von den meisten. Was ich total verstehen kann. Die Erfahrung haben wir alle schonmal gemacht.


Wenn du auch keine Lust mehr hast, deine gesunde Ernährung zu sabotieren aber dir eine bessere Lösung wünscht als jeden Tag einkaufen zu gehen oder dir einen Salat vom nächsten Restaurant oder Cafe mit nach Hause zu nehmen, dann ist dieser Beitrag für dich!


Denn mit ein paar einfachen Tipps, ist es ganz leicht sich gesund zu ernähren, ohne dabei das Budget zu sprengen oder ständig in den Supermarkt laufen zu müssen.


Und glaubt mir, ich weiß wovon ich rede. Ich habe jeden Tag einen hungrigen Mann Zuhause, der kein Talent in der Küche hat und eine gesunde Ernährung sehr zu schätzen weiß und Supermärkte min. 15 Minuten (mit dem Fahrrad!) weg von mir.

Heute möchte ich mit euch meine Top Tipps teilen, die mir nicht nur helfen mich (und meinen Mann) super gesund zu ernähren, meine Wunschfigur zu fördern und mich gut zu fühlen, sondern mir auch noch Zeit und Nerven in der Küche und im Supermarkt sparen! Also kurz gefasst: mein Leben wesentlich einfacher und glücklicher machen!

Let's go!


Tipps für deinen gesunden Wocheneinkauf!


Plane deine Mahlzeiten

Ok das war schon fast offensichtlich, das dieser Punkt kommt, aber mal ehrlich, es kostet wenig Aufwand zumindest grob die Mahlzeiten für die Woche zu planen. Dabei musst du dich nicht bis ins Detail auf jeden Tag festlegen, es ist auch okay Mahlzeiten unter den Tagen zu tauschen, wenn du gerade Lust auf was anderes hast, als eingeplant.

Wenn dir Inspiration fehlt was du überhaupt kochen könntest, kann ich dir den Rezepte Bereich auf meinem Blog und auch Pinterest sehr ans Herz legen! Erstell dir eine Pinnwand mit einfachen und gesunden Rezepten, die du gerne ausprobieren möchtest und schon wirst du super schnell deine liebsten Go-to-Favorites finden, die schnell zubereitet sind und die du liebst!

Nimm dir einen festen Tag in der Woche, z.B. den Sonntag, und plane grob alle Mahlzeiten der Woche durch. Top Tipp: plane mehrere Mahlzeiten, die die gleichen Zutaten verwenden, so verschwendest du nichts und es wird günstiger!

Schreibe eine Einkaufsliste

Nachdem du nun grob weißt was es in der Woche zu essen geben soll geht es daran dir eine Einkaufsliste zu schreiben. Wenn du denkst du hast alles im Kopf was du brauchst, wird dir spätestens im Supermarkt auffallen, das du nachgrübeln musst ob du nicht doch etwas vergessen hast und Zuhause ärgerst du dich, wenn etwas fehlt und du nochmal los musst. Zudem verringerst du so dein Risiko anderen Kram zu kaufen, den du eigentlich nicht essen möchtest oder brauchst. Das ist nicht nur gut für deine Gesundheit und Figur, sondern auch für deinen Geldbeutel!

Also ran ans Papier und schreib dir deine Einkaufsliste mit allem was du für deine Woche brauchst. Vergiss dabei auch nicht Tee, Milch, Kaffee und andere Getränke, die du dir gerne machst. So kannst du entspannt in die Woche starten und hast viel mehr Kapazität für andere Dinge frei, wenn Essen kein Thema mehr ist.


Kauf Saisonale Lebensmittel ein

Saisonale Lebensmittel sind nicht nur günstiger sondern schmecken durch ihre perfekte Reife und kurzen Lieferwege, wesentlich besser. Außerdem sorgst du so in jeder Jahreszeit für Abwechslung auf deinem Teller ohne zu sehr an deinen Gerichten etwas ändern zu müssen. Ersetze deine Sommer Erdbeeren und Kirschen einfach gegen Äpfel und Birnen im Herbst, koche Quinoa mit Spinat und Kohl im Winter und mit Gurke und Tomate im Sommer.

Im Internet findest du viele Saison Kalender, die dir verraten was gerade in deiner Gegend Saison hat.

Weiteres Plus: Saisonale Lebensmittel sind oftmals günstiger als Lebensmittel mit langen Lieferwegen aus exotischen Ländern! So bleibt mehr Budget über für andere schöne Dinge in deinem Leben, z.B. Kaffee trinken mit Freunden oder der nächste Kinobesuch.


Hab keine Scheu vor Tiefkühl-Obst & -Gemüse

Wie du an meinen Rezepten eventuelle schon gemerkt hast, bin ich insbesondere bei Smoothies ein großer Fan von Obst aus der Tiefkühltruhe. Das liegt zum einen dran, dass es bereits gewaschen und sofort einsatzbereit ist und zum anderen lange haltbar ist.

Frisches Obst hält nicht annähern so lange wie TK Obst. Das gleiche gilt für TK Gemüse. Hier hast du sogar den Vorteil, dass sogut wie alles nicht nur gewaschen, sondern auch geschnitten ist. Du musst es nur noch auftauen und schon ist es fertig! Hallo Zeitersparnis!

Wenn du dir dabei Gedanken um die Nährstoffe und Vitamine machst, kann ich dich beruhigen. In TK Obst und Gemüse sind oftmals sogar noch mehr Nährstoffe vorhanden als in ihren 'frischen' Artgenossen. Das liegt daran, dass sie direkt nach der Ernte gewaschen und eingefroren werden. Je länger Obst und Gemüse liegt und weiter reift, desto mehr Vitamine gehen mit der Zeit auch verloren. Der Tiefkühlprozess wirkt dem entgegen.

Also wenn du ein Tiefkühlfach hast, dann lade es voll mit gesundem TK Obst und Gemüse deiner Wahl und du hast für lange Zeit gesunde Lebensmittel zum Kochen zur Hand, wann immer du sie brauchst! Tipp: Achtung, ich empfehle hier explizit auf Obst und Gemüse zurückzugreifen, welchen keine Gewürze, Soßen, Sahne oder ähnliches hinzugefügt wurden, also die folglich nur gewaschen und geschnitten sind. So bleibst du auf der gesunden Seite der Macht! ;-)


Online Shopping hilft bei Zeitknappheit

Okay das ist ein Tipp für alle, die Einkaufen gehen hassen oder einfach eine super terminreiche Woche vor sich haben und keine Zeit haben in den Supermarkt zu gehen. Einige Supermärkte bieten inzwischen einen Online Lieferservice an, sodass du deinen Einkauf Zuhause vom Sofa aus in ein paar Minuten erledigen kannst und er dir nur wenige Tage später zugestellt wird! Ein weiteres Plus ist, dass du hier viel weniger dazu geneigt bist, Süßigkeiten und Chips in deinen Einkaufswagen zu legen, weil du nicht an Ihnen vorbei gehen musst. Du kannst alles auswählen, was du auf deiner Einkaufsliste hast, die Bestellung aufgeben und musst nicht mehr weiter drüber nachdenken. Schnell, einfach und kein Schleppen!


Kaufe deine Basics in großen Mengen ein

Es gibt gewisse Basics in der Küche, bei denen es sich lohnt einen größeren Vorrat anzulegen und sie in Mengen zu kaufen! So sind sie nicht nur günstiger (große Mengen kosten fast immer umgerechnet weniger), sondern du hast auch einen super Vorrat bereits zuhause, sodass du weniger Einkaufen gehen musst und immer auf deine Basics zurückgreifen kannst.

Das ist super, wenn sich unerwartet Besuch ankündigt und der nächste Einkauf aufgrund von spontanen Terminen ein paar Tage verschoben wurde.

Gesunde Basics sind Lebensmitteln wie z.B. Nudeln (z.b. Kichererbsen-, Erbsen-, Linsen-, Vollkorn-, Quinoa- oder Dinkel Nudeln), Nüsse (Wallnüsse, Mandeln, Cashews...), Samen und Kerne (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Chia Samen, Leinsamen...), Haferflocken (Für Müsli oder zum Backen), Dinkelmehl, Quinoa, Amaranth, brauner Reis, Kichererbsen, und - wenn dein Tiefkühlfach es hergibt - TK Obst & Gemüse. Wähle deine Basics aus, die du gerne und viel isst!


3 einfache Shopping Regeln

Und zu guter letzte 3 einfache Shopping Regeln, die dir helfen nicht nur gezielt einzukaufen sondern vor allem dabei den Fokus auf gesunde Lebensmittel zu legen, die dir und deiner Familie gut tun.


Um wirklich gesund einzukaufen befolge diese 3 einfachen Regeln:


1.) Kaufe "echte" Lebensmittel ein wie Obst, Gemüse, Kartoffeln, Vollkornprodukte, Haferflocken usw. Lebensmittel, die so wenig wie möglich (weiter-)verarbeitete sind und so wenig wie möglich Zusatzstoffe enthalten! So vermeidest du ungesunde Zusätze, zuviel Zucker, Salz und Geschmacksverstärker. Nicht nur ein großer Gewinn für deine Gesundheit, sondern auch für deine Geschmacksnerven!

2.) Bleib realistisch. Kaufe nur was du auch verarbeitest und gerne isst. Es bringt nichts eine neue moderne Obststorte zu kaufen, die du gerade im Laden siehst, aber von der du vorher noch nie etwas gehört hast und nicht weißt wie du sie essen sollst. In den meisten Fällen lassen wir sie am Ende vergammeln (been there, done that) und das ist zu schade um das Lebensmittel und dein Geld! An dieser Stelle kann der Tipp deine Mahlzeiten für die Woche grob vorzuplanen und Online einzukaufen sehr hilfreich sein.


3.) Finger weg vom Junk Food! Damit meine ich Süßigkeiten, Chips, Fast Food, Fertiggerichte und alles was man nur noch in die Mikrowelle oder den Ofen schieben muss. Je weniger du davon da hast, desto weniger wirst du es essen und eher zu den gesunden Alternativen greifen, die du kaufst. Deine Gesundheit und Figur werden es dir danken!

Denk immer daran: Wenn du es nicht im Haus hast, kannst du es auch nicht essen! Super hilfreich, wenn man seine Selbstdisziplin unterstützen möchte und es sich einfach etwas leichter machen möchte seine Ernährung zu verändern! Eine Ernährungsumstellung kann am Anfang schon schwierig genug sein, hilf dir selbst und mach es dir so leicht wie möglich.


Das waren sie, meine 7 Tipps für einen gesunden und einfachen Einkauf! Ich hoffe sie haben dir gefallen und helfen dir bei deinem nächsten Wocheneinkauf! Welcher Tipp hat dir am Meisten geholfen? Was sind deine Tipps um gesund Einzukaufen und dir dabei Geld und Zeit zu sparen?


Alles Liebe

Deine Shirley


#einkaufen #lifestyle #gesundleben

​© 2016-2020 by my yoga corner