Coffee Talk - Weihnachtslektionen


Frohe Weihnachten euch allen!


Heute ist Heiligabend. Was könnte es für einen besseren Anlass für ein neuen Coffee Talk geben!

Also schnapp dir fix deinen Lieblings Weihnachtskaffee bevor der Familien und Geschenke Trubel los geht und lass uns ein bisschen über Weihnachtslektionen sprechen!


Weihnachten - the good, the bad and the ugly!


Weihnachten kann viel Schönes mit sich bringen. Manchmal kann es aber auch ganz anders aussehen.

Der Stress nimmt überhand, jeder möchte etwas von einem, bestellte Geschenke werden nicht rechtzeitig geliefert oder sind ausverkauft, die Kekse brennen an, im Weihnachtseinkauf quetscht man sich durch von Menschenmassen überfüllte Gänge um am Ende eine Stunde an der Kasse zu stehen. Wenn man es dann mit etwas Verspätung (Weihnachtsverkehr!) zur Familie geschafft hat darf man sich im besten Fall noch ein paar Sprüche anhören warum es so lange gedauert hat oder dass das Essen inzwischen kalt ist.

Und wenn das noch nicht genug ist wird man von Tante Erna noch gefragt warum man denn immer noch Single ist und wo denn die Kinderchen bleiben!


Ihr hört den Sarkasmus raus oder?! Lassen wir das mal als bad case stehen. Manchmal kann der Weihnachtstrubel und die Zeit mit Familienmitgliedern, die wir sonst fast nie sehen, vielen von uns Nerven kosten und uns an unsere freundlichen Grenzen bringen.


Da es hier nicht ums Nörgeln geht sondern darum das eigene Leben und die eigenen Entscheidungen aktiv zu gestallten birgt sich in diesem Coffee Talk natürlich eine Weihnachtslektion mit vielen Tipps und Tricks für euch!


Die Wahl liegt immer bei dir - Deine Einstellung zählt!

Auch wenn wir nicht immer und zu 100% unser bestes Selbst sein können haben wir dennoch immer die Wahl. Ja, Weihnachten hat Stresspotential. Die Frage ist wie sehr lassen wir es an uns heran, wie sieht unsere grundsätzliche Einstellung aus und wie wählen wir zu reagieren.


Oftmals gehen wir mit einem bestimmten Mindset und einer bestimmen Einstellung schon an Weihnachten heran. Das kann sein, das wir Weihnachten eh immer stressig finden, es und schwer fällt nein zu sagen und wir das Gefühl haben unseren familiären Verpflichtungen eben auch verpflichten gegenüber zu stehen.

Dann übernehmen wir uns mit all unseren Aufgaben, laden uns zu viel auf, die Zeit wird knapp, wir sind gestresst, die Nerven liegen blank und wir sind am Ende sauer auf uns und alle anderen, das es nicht besser gelaufen ist!


Heute möchte ich dich einladen mal ganz genau hinzuschauen wie du Weihnachten und die Weihnachtsfeiertage betrachtest. Was deine Einstellung ist, was deine Glaubenssätze sind.

Magst du Weihnachten? Fühlst du dich verpflichtet tausend Geschenke zu kaufen auch wenn du gerade knapp bei Kasse bist? Musst du zu jedem Familienessen gehen? Muss alles perfekt sein?


Schau einmal ganz genau hin. Oft liegt hier schon ein großer Punkt vergraben, der uns am Ende das Gefühl gibt Weihnachten nicht wirklich genießen zu können und einfach nicht gut genug zu sein.



Weihnachtsträume wahr werden lassen

Dann mach dir ein paar Gedanken wie du Weihnachten wirklich gerne verleben möchtest und was dir, uneingeschränkt von den Meinungen anderer, an Weihnachten wichtig ist und dich glücklich macht.

Das kann besinnliche Zeit mit deinen Lieben sein. Oder das Kekse backen mit deiner Schwester oder der Weihnachtsmorgen beim Frühstück mit deiner Familie. Mach dir klar was du an Weihnachten wirklich genießt.

Und dann mach einen kleinen Check up. Wozu hast du Ja gesagt obwohl du es eigentlich gar nicht magst oder wo du gar nicht sein möchtest? Wo kannst du einen Schritt zurück treten und andere das Ruder übernehmen lassen, die die Aktivität lieben? Vielleicht kann deine Tante oder Mama an Weihnachten die Kekse backen, wenn sie es genieß und du es eigentlich gar nicht magst.

Versuch im kleinen ein bisschen Last von deinen Schultern zu laden, liebevoll Nein zu sagen, wenn du es meinst und dich mehr auf die Dinge zu konzentrieren, die du wirklich an Weihnachten liebst!


Stress, Anspannung und Erwartungsdruck

Was macht dir in dieser Zeit wirklich Stress? Welchen Druck legst du dir selbst auf?

Versuch deine Einstellung für die Feiertage im Vorhinein zu wählen.

Wie möchtest du drauf sein, wie möchtest du mit deiner Familie interagieren? Gibt es jemanden der dich ständig triggert? Wie kannst du diese Jahr darauf besser reagieren oder dich gar nicht erst triggern lassen?

Wir alle geraten in dieser Zeit immer mal wieder in Situationen, die wir nicht ganz so schön finden. Jemand aus der Verwandtschaft fragt nach unserem Partner (den es nicht gibt), warum das Studium immer noch nicht fertig ist oder wo die Beförderung geblieben ist.

Und auch wenn diese Fragen oft sehr unsensibel gestellt werden hast du dennoch immer die Wahl wie du reagieren möchtest. Wähle dir vorab für die gängigen Szenarien eine resprektvolle und liebevolle Antwort. Den meisten Menschen wird damit der Wind aus den Segeln genommen und die Sticheleien hören sofort auf.

Mach dir dabei klar, dass die meisten Fragen aus eigenen Unsicherheiten der Person heraus kommen. Eventuell will die Person sich besser fühlen, weil sie selbst mit sich und ihrem Leben unzufrieden ist.

Überlege dir etwas nettes zu sagen, den Ärger zu katalysieren und neu zu wählen wie du reagieren möchtest. Mit einer liebevollen Antwort rechnet in diesem Moment keiner. Sie gibt dir ein gutes Gefühl und kann die ganze Situation und Atmosphäre verändern.



Proaktiv & liebevoll sein - mit diesen Tipps werden es wunderschöne Weihnachten!

Ebenfalls kann es sehr hilfreich sein sich liebevolle Fragen vorab zu überlegen für die Verwandten, die du selten siehst. Eventuell kannst du dich daran erinnern, das sie letztes Jahr von einem Projekt gesprochen haben, das sie angehen wollten. Du könntest nachfragen wie es damit voran geht, ob sie Zufrieden sind und was für schöne Pläne sie für das nächste Jahr haben! Du kannst sie loben, dass sie sich immer Ziele setzen (egal wie du die Ziele findest - jeder hat andere Vorlieben und Interessen) und ihr Leben aktiv gestalten.


Komplimente sind ebenfalls immer ein Eisbrecher und heben die Stimmung. Wenn jemand eine negative Antwort gibt, versuche etwas positives daran zu finden. Falls jemand eine Trennung durchmachst kannst du darauf Hinweisen wieviel Stärke die Person zeigt positiv weiter zu machen!

Auch jede andere Form von ernst gemeinten und aufrichtigen Komplimenten kann ein Gespräch in positive Bahnen lenken und alle mit einem guten Gefühl aus der gemeinsamen Zeit zurückkehren lassen.


Self-Care bringt dich in dein Bestes Selbst

All das oben genannten ist schwer umzusetzen, wenn man sehr gestresst und unruhig in sich selbst ist. Sollte die Vorweihnachtszeit bereits super stressig für dich gewesen sein, dann ist jetzt die Zeit einmal durchzuatmen. Nimm dir vor den Familientreffen ein paar Minuten nur für dich.

Sitz in Stille, atme tief in den Bauch und lass dein Nervensystem zur Ruhe kommen.


Zieh dich auch während der Zeit mit deiner Familie ein bisschen zurück, wenn du es bauchst. Suche die ruhigen Ecken. Hilf beim Kekse backen mit nur 1-2 Personen während die anderen 10 am Tisch im Nebenzimmer sitzen und über die Geschehnisse des vergangen Jahres reden.

Mach einen Spaziergang alleine oder mit jemanden, der dich begleiten möchte und genießt die Ruhe der leeren Straßen und der frischen kühlen Luft.


Trinke beruhigenden Tee oder eine gesunde heiße Schokolade. Geh früh schlafen, wenn es irgendwie geht und sorge dafür das du genug Schlaf bekommst. Das tut nicht nur deiner Gesundheit und deiner Haut gut sondern auch deinen Nerven und deinem Heißhunger!



Wofür steht Weihnachten für dich?

Und last but not least. Mach dir klar wofür Weihnachten für dich steht. Für mich geht es um Beisammensein, Genuss, gemeinsame Zeit ohne Druck, Familie, etwas Neues über die lieben Menschen in meinem Leben zu erfahren, das Jahr Revue passieren zu lassen und meine Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge des Lebens zu legen!

Ich bin dankbar für all die kleinen Dinge. Nehme bewusst alle lieben Worte, kleinen Gesten und Geschenke auf. Genieße den Keksduft im Haus und den frischen Zauber von einem echten Tannenbaum!

Die Kerzen flackern, leckerer Kakao steht vor mir und die meisten Menschen die ich liebe versammeln sich in diesen Tagen um mich rum. Ich mache das Beste für mich daraus wenn ich Ihnen jeweils volle Aufmerksamkeit schenke und mich mit jedem einzeln auch mal für ein paar Minuten intensiv unterhalte. Das festigt nicht nur die Beziehung sondern macht auch sehr glücklich!


Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachten! Macht das Beste für euch daraus!


Ich gehe bis zum 1.1.2020 nun in Weihnachtsruhe und freue mich so sehr darauf euch alle im nächsten Jahr mit ganz vielen Rezepten, Videos, Yoga, Tipps & Tricks und neuen Coffee Talks wiederzusehen!


Guten Rutsch! Eure Shirley


PS. Die Bilder sind am 3. Adventswochenende entstanden. Wir hatten eine wunderschöne Weihnachtszeit mit Freunden und haben neben einer Weihnachtsbaum-Farm auch eine Kamel-Farm besucht und eine sehr festliche Zeit gehabt.


#coffeetalk #weihnachten #happiness



​© 2016-2020 by my yoga corner