Lerne deine zweite innere Uhr kennen und nutze sie zu deinem Vorteil! // Weiblichkeitsserie



Wusstet ihr, dass unser Metabolismus sich ganz natürlich über den Verlauf unseres Zyklus verlangsamt und steigert?


Wusstet ihr, dass sich unser Gehirn um ungefähr 25% über den Verlauf unserer Zyklus verändert?


Wusstet ihr, dass wir unseren Zyklus und unsere zweite innere Uhr als Frau zu unserem Vorteil nutzen können?


Wusstet ihr, dass fast jede Forschung in Bezug auf Fitness und Ernährung an Männer getestet wurde?


Wusstest ihr dass wir es uns schwerer machen abzunehmen, wenn wir nicht im Einklang mit unserem Zyklus essen, trainieren und auf uns acht geben?


Warum würde eine Frau mit diesem Wissen jeden Tag das gleich essen, auf die gleiche Art und Weise trainieren und kreativ sein, wenn sie sich durch ihre zweite innere Uhr jede Woche verändert? Würde sie eben nicht!

Sagt Hallo zu eurer zweiten inneren Uhr!


Ihr habt bestimmt schon einmal von der zirkadianen Uhr (inneren Uhr), dem 24-h Biorhythmus gehört, der uns allen - Männer und Frauen - innewohnt. Egal ob jung oder alt.

Als Frauen habt wir aber in unseren fruchtbaren Jahren (von der Pubertät bis zur Meno Pause) noch eine zweite sehr bedeutende innere Uhr! Den 'infradian rhytm' - auf Deutsch ifradiane Rhythmik.

Dieser Rhythmus, unsere zweite innere Uhr, ist mit unserem Menstruationszyklus verbunden. Wenn wir beginnen ihn zu verstehen und mit ihm in Einklang zu leben und ihn zu nutzen, werden wir ruhiger, entspannter, glücklicher, gesünder und sogar produktiver in jeder Hinsicht - auf der Arbeit und im Privatleben!

Und nicht nur das. Unsere Hormon Probleme sind Schnee von gestern und unsere Hormone sind, ganz ohne synthetische Unterstützung wie die Pille, in idealer Balance.


Stellt euch ein Leben ohne PMS und Stimmungsschwankungen vor! Zu schön um wahr zu sein?

Dann wird es Zeit das zu ändern und zu unserer Realität zu machen!


Die Weiblichkeitsserie

In den kommenden 4 Wochen findet ihr auf myyogacorner.de eine neue Serie zu Ehren des Internationalen Frauentages und zu Ehren von allen Frauen! Ihr seid wunderbar!

Die neue Weiblichkeitsserie dreht sich um die zweite innere Uhr von uns Frauen und wie wir sie für uns nutzen können, anstatt das Gefühl zu haben ihr Sklave zu sein. Oder - noch schlimmer - verdammt jeden Monat einmal zu leiden. Und das nur weil wir Frauen sind!


Schluss mit diesem albernen Mythos, dass wir als Frauen Krämpfen, starken Blutungen, Stimmungsschwankungen, Heißhunger und Hautproblemen hoffnungslos ausgeliefert sind. Das wir uns eine Woche im Monat schlecht fühlen und nichts ändern können.


Es wird Zeit die eigene Macht als Frau in die Hand zu nehmen und zu lernen, was uns nie jemand beigebracht hat! Und zwar das es toll ist eine Frau zu sein und das unser Zyklus in Wahrheit viel mehr Geschenke birgt als alles andere. In Wahrheit ist er eine große Superpower! Mehr dazu erfahrt ihr bald. :-)


Als Start der Serie möchte ich euch einen kurzen Überblick geben, was eigentlich unsere zweite innere Uhr so tolles macht und wie sie unseren Körper und unser Gehirn in den einzelnen Phasen unseres Zyklus verändert!


So beeinflusst unsere zweite innere Uhr - der infradian rhythm - unser Gehirn und unseren Körper


  • Der infradian rhythm verursacht eine Veränderung deiner Gehirn-Chemie um 25% über den Verlauf eines Monats/eines Zyklus

  • Unser Metabolismus kurbelt richtig hoch und verlangsamt sich über den Verlauf eines Monats. Wir können dieses Wissen ideal nutzen um unsere Gewichtsziele zu erreichen. Denn was du isst und wie intensiv deine Workouts zu verschiedenen Zeiten in deinem Zyklus sind beeinflusst wie optimal dein Metabolismus läuft. Hinweis: Anders als man annimmst ist weniger ist in einigen Zyklusphasen mehr um leichter und schnelle abzunehmen!

  • Frauen in ihren fruchtbaren Jahren benötigen mehr Schlaf als Männer - ungefähr 20 Minuten mehr. Wir haben etwas komplexere Gehirne und somit benötigt unser Gehirn etwas länger um sich zu reinigen und für den nächsten Tag zu regenerieren!

  • In einer Zyklus Phase ist unser Kortisol Level allgemein höher als in den anderen. Das bedeutet, dass ein extremes Workout und mehr Stress diesen nur noch mehr erhöht, was unsere Hormone aus dem Gleichgewicht bringt, uns schneller zunehmen lässt und dazu führt, das wir uns ängstlicher und unkonzentrierter fühlen.


Wie ihr seht und sicher einige von euch bereits am eigenen Körper gemerkt haben, verläuft unser weiblicher Zyklus in Phasen und verändert sich über den Monat. Ganz genau bewegen wir uns in jedem 28-Tage Zyklus durch 4 spezielle Zyklus Phasen.



Die 4 Zyklus Phasen und was jede so besonders macht!


1. Phase: Follikular - die ca. 7-10 Tage nach deiner Periode


2. Phase: Ovulation - die 4 Tage in der Mitte deines Zyklus


3. Phase: Luteal - die 10-14 Tage zwischen Ovulation und Menstruation)


4. Phase: Menstruation - die 3-7 Tage deiner Periode


Während jeder dieser Phasen nehmen wir Veränderungen in unserem Körper wahr. Die betrifft vor allem unsere Körpertemperatur, Energie, Schlafzyklus, Emotionen und kognitiven Fähigkeiten (der Ort wo unser Superpower als Frau liegt!).


Unser Gehirn und unser Körper ist in jeder dieser 4 Phasen etwas anders, was bedeutet, dass es unsere Nahrung, Sport, Self-Care und Fokus auch sein sollte.


Wenn du bisher in der Jeden-Tag-das-Gleiche Art und Weise gelebt hast und gemerkt hast, dass dies nicht immer gut funktioniert aber du dich trotzdem weiter gepusht hast, bist du nicht alleine!

Für Männer ist dieser Rhythmus sogar gut, da sie keine zweite innere Uhr haben. Für uns Frauen sieht das ganze anders aus.

Frauen haben eine sich ständig verändernde weibliche Biochemie und damit eingehende unterschiedliche Bedürfnisse.

Ich finde man kann das besonders gut am Sport merken. Ist euch aufgefallen, dass ihr ca. 2 Wochen lang super Power geben könnt und euch auch anstrengende Workouts nichts ausmachen? Aber in den nächsten zwei Wochen Richtung eurer Periode ist jedes Workout viel anstrengender und an manchen Tagen würdet ihr am liebsten einen Mittagsschlaf als Sport ansehen?

Das was wir da merken ist die Veränderung in unserer weiblichen Bio Chemie. Problematisch wird es dann, wenn wir nicht mit ihr im Einklang leben. Es entsteht ein Ungleichgewicht unserer Hormone, einhergehend mit Symptomen wie Erschöpfung und Periodenproblemen.


Warum weiß das keiner? Wieso wird immer empfohlen, dass Routinen jeden Tag gleich aussehen sollen?


Historisch betrachtet, wurden Frauen aus fast allen medizinischen-, Fitness- und Ernährungsstudien ausgeschlossen. Das liegt unter anderem an unserem komplexen weiblichen Zyklus, der teilweise zu kompliziert ist um in Forschungen eingebaut zu werden. Es ist schwer die hormonellen Veränderungen in unserem Körper zu kontrollieren. So ist es leichter Frauen aus Forschungen herauszulassen und sich mehr auf Männer oder Frauen nach der Menopause ohne aktive zweite innere Uhr zu konzentrieren.


So kommt es, das viele Studien die Fitness- und Lifestyle Empfehlungen geben und sich auf tägliche Routinen beziehen nicht falsch sind. Sie sind besonders für Männer geeignet, da sie überwiegend an ihnen getestet wurden. Jedoch nicht für Frauen in jeder Zyklusphase!


Spannend oder?

In den nächsten Artikeln schauen wir uns die Möglichkeiten für Frauen in den einzelnen Zyklusphasen genauer an! Ich nehme euch mit in alles was ich selbst für mich als Frau entdeckt habe. Wie unterschiedliche Nahrungsmittel, Sportarten und Intensitäten sowie Self-Care mir in unterschiedlichen Zyklusphasen geholfen haben mich immer gut und ausgeglichen zu fühlen.

Ich verrate euch, wie ich meine Zyklusphasen mit ihren unterschiedlichen Formen von kognitiven Stärken in jeder Phase als meine Superpower nutze um in meiner Arbeit und in meinem Privatleben produktiver zu sein und glücklichere Beziehungen zu pflegen!


Neugierig geworden? Dann haltet unbedingt in den nächsten vier Wochen ein Auge auf myyogacorner.de gerichtet! Bald kommt mehr und am Ende wirst du das Leben als Frau mit all den unterschiedlichen Phasen als Geschenk betrachten und dich riesig Freuen eine Frau zu sein! So wie es sein soll! Alles Liebe

Eure Shirley


NICHT GESPONSERT - Alles ist meine eigene Meinung und mit meinem eigenen Geld gekauft worden. :)

Wenn ihr euren Zyklus gerne verfolgen und aufzeichnen möchtet um immer genau zu wissen in welcher Zyklus Phase ihr euch befindet, kann ich euch die App Clue und - wenn Englisch euch nichts ausmacht - MyFlo sehr empfehlen.

Vor allem die MyFlo App gibt euch die Möglichkeit Symptome aufzuzeichnen. Sie gibt euch für jedes Symptom und jede Zyklus Phase Empfehlungen um eure Hormone in ein ideals Gleichgewicht zu bringen.

Ich habe beide Apps zu großer Zufriedenheit viele Monate genutzt und mich inzwischen entschieden nur noch die MyFlo App zu nutzen. Ich finde die Empfehlungen für jede Phase im Bereich Ernährung, Sport, Fokus/Arbeit, Liebe und allgemeine Hormone super um ganz entspannt in jeder Phase alles an Wissen zur Hand zu haben, das ich für gesunde Hormone benötige.

Hinweis: Die MyFlo App kostet einmalig $1.99. Bei der Clue App gibt es auch eine kostenlose Version.



#frauengesundheit #hormongesundheit #wissenistmacht

​© 2016-2020 by my yoga corner