Herbstlicher veganer Apfelkuchen!


Rezept für den veganen Apfelkuchen

Hi meine Lieben,


seid ihr auch so richtig im Herbst angekommen? Hier fallen die Blätter, alles ist wunderschön bunt und die Luft wird immer kühler. Das perfekte Wetter um es sich drinnen im Warmen so richtig gemütlich zu machen! Und wie sollte das besser gehen als mit einem leckeren veganem Apfelkuchen - auf so gesund und köstlich getrimmt wie nur möglich - und dazu einer heißen Tasse Tee mit Freunden!


Ich hatte aufjedenfall eine super Zeit diese leckeren, kleinen Apfelkuchen zu backen und werde es diesen Herbst und Winter bestimmt noch ein paar mal tun! Er ist einfach zu gut und fängt mit seinen Farben wunderbar das momentane Kuschelwetter ein!


Warum der Kuchen auch für die Gesundheit so super ist


Er enthält gemahlene Haferflocken für die extra Portion Sättigung und Beta Glucan mit seinen wunderbaren Anti-Falten Eigenschaften (Hallo Antioxidanzien und Hautregeneration!).

Seine Konsistenz bekommt er durch das Chia-Ei. Chai Samen sind einer meiner Favoriten in meiner Ernährung, da sie so neutral im Geschmack und so vielseitig in der Anwendung sind. Aber nicht nur das! Sie enthalten die perfekten Mengen an Omega 3 und 6 Fettsäuren!


Mandelmilch bringt mit seinem antioxidativem Vitamin E Entzündungshemmung und Ankurbelung der körpereigenen Reparaturmechanismen mit rein. Der geriebene Apfel im Teig verringert die benötigte Menge an Süßungsmitteln und gibt extra Geschmack!

Zimt lässt nicht nur alles sanft herbstlich und winterlich schmecken sondern ist auch noch ein äußerst effektives Naturheilmittel, das sich wunderbar auf Blutzuckerwert, den Stoffwechsel und den Cholesterinspiegel auswirken kann!


Also ein wahres Gesundheits- und Beauty Wunder! Definitiv der gesündeste und leckerste Apfelkuchen, den ich seit langem gemacht habe.


Viel Spaß beim Nachbacken an verregneten Herbst-Wochenenden. :-)


Rezept für einen gesunden herbstlichen veganen Apfelkuchen

Rezept: Herbstlicher veganer Apfelkuchen!

(ca. 6-8 Stücke, Springform Größe: 19cm Durchmesser)

Rezept zum downloaden (PDF)


Vorbereitungszeit: 10 Min

Backzeit: 50 Min


Zutaten:

x 100g Dinkelmehl

x 80g (gemahlene) Haferflocken

x 2 TL Backpulver

x 1,5 Chia-Eier (3EL Chia-Samen* + 6 EL Wasser)

x 170ml Mandelmilch

x 30ml Kokosöl nativ*

x 60ml Reissirup*

x 1 kleiner geriebener oder pürierter Apfel

x 1/2 TL Ceylon Zimt*

x 2 Handvoll Mandeln

x 2 kleine Äpfel oder 1 großer


Hilfsmittel:

x kleine Springform (19cm Durchmesser)*

x Ofen

x Philips Küchenmaschine*

x Handrührgerät (optional)


Zubereitung:

Heize deinen Ofen auf 180 Grad Umluft vor.

Zerkleinere die Haferflocken in der Küchenmaschine zu Mehl.

Zerkleinere danach in der Küchenmaschine den kleinen Apfel (entkernt aber mit Schale). Alternativ kannst du ihn auch im Mixer pürieren oder einfach klein reiben.

Erstelle deine 1,5 Chia Eier, indem du einfach 3 EL Chia Samen mit 6 EL Wasser vermischt und für 5 Minuten quellen lässt.


Füge nun alle trockenen Zutaten (Haferflockenmehl, Dinkelmehl, Backpulver, Zimt) in eine Schüssel und vermenge sie miteinander. Das funktioniert wunderbar - wie mein Vater es immer gemacht hat - mit einer Gabel oder Optional mit einem Handrührgerät.


Füge nun alle feuchten Zutaten (das Chia-Ei, Mandelmilch, Kokosöl, Reissirup und den geriebenen Apfel) den trockenen Zutaten hinzu und verrühre alle miteinander. Sollte die Konsistenz zu flüssig sein, dann füge etwas Dinkelmehl hinzu. Sollte sie zu fest sein, einfach etwas mehr Mandelmilch hinzugeben.

Die Konsistenz sollte eine festere, klebrige, aber dennoch halbwegs gießbare Konsistenz haben, sodass du sie gut in deine Springform füllen kannst.


Fette nun deine Springform mit einem Klecks Kokosöl ein und füge danach die Kuchen Masse in die Springform.


Schneide deine 2 kleinen Äpfel erst in Spalten und danach in dünne Scheiben und steck sie leicht schräg in den Kuchenteig.

Zerhacke die Mandeln in der Küchenmaschine oder per Hand mit einem Messer und verteile sie über deinem Kuchen.

Nun geht es mit dem Kuchen ab in den Ofen! Nach ca. 50 Minuten ist dein Kuchen fertig. Nun gut auskühlen lassen und genießen!


Hat dir der Kuchen auch so gut geschmeckt? Für wen hast du ihn gebacken? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen! :-)

Herbstliche Grüße

Eure Shirley

Produkte, die ich liebe und für dieses Rezept verwendet habe:

Springform mit Flachboden Ø 19 cm, Rund Kuchenform Backform*

Philips HR7627/02 Küchenmaschine (650 Watt, inkl. Knethaken, 2 Geschwindigkeiten) weiß*

Rainforest Foods Chia Samen, 1er Pack (1 x 300 g) - Bio*

Bio Kokosöl im Bügelglas nativ (1 x 1000ml)*

Bio Reissirup, 1er Pack (350 g)*

BioFeel - Bio Ceylon Zimt, 100g*


*Affiliate Links

Die mit * gekennzeichne ten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.


Dir hat das Rezept gefallen?

Hier gibt es mehr: Beauty Superfood Guide mit leckeren Beauty Rezepten für strahlen schöne Haut von Innen heraus - KOSTENLOS!


Hier findest du meine Kochbücher:

Anti-Pickel Ernährung - Das Rezepte Buch


herbstlicher veganer Apfelkuchen

#gesunderezepte #herbst #gesundnaschen

​© 2016-2020 by my yoga corner