Jeden Tag Glücklich sein – so geht’s


Manche Tage sind richtig unschön. Alles geht schief, der Chef meckert, der PC streikt, der Nachbar hat die Einfahrt zugeparkt, deine Lieblingsschokolade im Supermarkt ist ausverkauft, Streit mit dem Partner… es gibt genug Auslöser um einem so richtig die Laune zu verderben.

Ich möchte dir gerne ein paar Tipps auf den Weg geben, wie du aus diesem Emotionstief wieder raus kommst und trotz allem glücklich sein kannst.

Ein Wort voraus… ich bin ein großer Fan vom „positiv thinking“ aber ich weiß auch das viele Menschen das Konzept in soweit falsch verstehen, das sie denken, das es bedeutet jedes negative Gefühl zu unterdrücken und einfach „wegzudenken“. Nein, so ist das definitiv nicht gemeint.

Gefühle sind gut und wichtig, egal ob negativ oder positiv und sie gehören nun mal zur menschlichen Erfahrung mit dazu. Es ist völlig in Ordnung wenn du dich an manchen Tagen einfach mal traurig, wütend, müde, alleine… fühlst. Gefühle sind da um gefühlt zu werden und meistens verschwinden sie sehr schnell, wenn man einmal tief in sie reinfühlt.


Lass negative Gefühle zu

Also ist auch mein erster Tipp dieser: lass die negativen Gefühle zu!

Tu dies vielleicht in einer geschützten Umgebung, in der du dich wohl und sicher fühlst und dann einmal raus mit allen Tränen oder schlag/schrei in ein Kissen bis die Wut weg ist (das geht echt schneller als du jetzt vielleicht glaubst ;) ), sprich mit einer Freundin über dein Problem und lass für einen Moment einfach einmal alles zu und raus.

Du hast die Wahl

Hier ist der wichtige Part: Verweile nicht zu lange in den negativen Emotionen. Finde den Weg auch wieder aus ihnen heraus. Manchen hilft es sich eine gewisse Zeit zu setzen (z.B. eine Stunde) und sich in dieser Zeit alle Sorgen zu machen, die sie haben, zu weinen, zu jammern, rumzuschreien, wonach auch immer du dich fühlst. Wenn die Zeit um ist hören sie bewusst damit auf, denn hier ist das Entscheidende: DU hast die Wahl wie du dich fühlen willst.

Ich weiß, dass das einige sicher nicht gerne hören, aber ich sehe es eher als etwas positives: Du hast die Macht deinen Fokus zu ändern, dich auf etwas Schönes zu konzentrieren und die restliche Zeit des Tages zu genießen!

Also triff an dieser Stelle (für dich!) ganz bewusst die Entscheidung, die negativen Gefühle nun hinter dir zu lassen und dich auf die schönen Dinge in deinem Leben und an diesem Tag zu konzentrieren. Schau einen Film, den du besonders magst, koch etwas leckeres, geh spazieren, lach mit deinem Partner oder genieß eine Tasse Tee mit deinem Lieblingsbuch. Lenk dich ab, konzentrier dich auf schöne Dinge und erlaube dir dich trotz allem gut zu fühlen.


Die Kraft liegt in deinen Händen

Denn hier ist die Wahrheit: Du kannst andere Menschen in deinem Leben und die Vergangenheit nicht verändern! Du kannst aber immer Entscheiden, wie du auf sie reagieren möchtest und wie du dich fühlen möchtest. Der Kraftpunkt liegt bei dir!

Wenn also nächstes mal dein Chef nicht mit deiner Arbeit zufrieden ist oder dein Partner schlechte Laune hat und sie mit nach Hause bringt, der PC nicht funktioniert oder irgend etwas anderes negatives passiert… entscheide dich, nachdem du einen Moment deine aufkommenden Gefühle gefühlt hast, deine eigenen Wahl zu treffen, wie du dich fühlen möchtest und wie dein Tag weiter gehen soll. Es liegt in deiner Hand!

Wenn du unter den gleichen Umständen dich gut oder schlecht fühlen kannst und es „nur“ bedeutet, das du deinen Fokus auf etwas anderes richtest, dann wäre es doch schade, wenn man sich nicht für die guten Gefühle entscheidet. :-)

Also wähle das Glücklich sein. Du hast die Macht!

Was macht dich glücklich? Was kannst du heute tun um dich gut zu fühlen?

Namasté

Deine Shirley

#Mindasana #Positivität #Mindset #Energie #Grenzenüberwinden

​© 2016-2020 by my yoga corner