Matcha Latte: gesund und lecker!


Hallo liebe Yogis,

heute habe ich wieder ein leckeres, sehr einfaches und schnelles Rezept für euch. Und das Beste: es ist super gesund!

Superfoods sind momentan in aller Munde und vielleicht hast du in diesem Zusammenhang auch schon das Wort „Matcha“ gehört.

Matcha ist grüner Tee, der zu einem ganz feinen Pulver vermalen wurde und ohne Teebeutel und Co. als Tee oder auch als Latte zubereitet werden kann.

Matcha Tee kommt aus der japanischen Teezeremonie, hat eine sehr stark grüne Farbe und einen süßlich-herben Geschmack. Wenn du grünen Tee magst, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du Matcha Tee auch super findest, da er meiner Meinung nach ähnlich wie starker Grüntee schmeckt, nur eben etwas milder und süßlicher.

Aber warum wird nun über Matcha soviel geredet, wenn man auch einfach normalen grünen Tee in Beuteln trinken kann?

Matcha wird, ebenso wie normalem grünen Tee, nachgesagt sich positiv auf die Energie, die allgemeine Gesundheit als auch auf das Anti-Aging des Körpers auszuwirken. Matcha Tee enthält aufgrund seines schonenden Herstellungsverfahrens jedoch ungefähr 10-15-mal so viele Nährstoffe wie der herkömmliche grüne Tee. Ebenfalls macht es einen Unterschied, dass man beim Matcha das gesamte Teeblatt zu sich nimmt und nicht nur wie beim normalen Grüntee, den Anteil, der durch den Beutel über die Wasserlöslichkeit in die Tasse gelangt.


Positive Wirkung von Matcha:

  • Er macht wach und munter. Matcha enthält Koffein, welches anregend wirkt und L-Theanin welches entspannend wirk. Zusammen bringen sie eine aufgeweckte als auch konzentrierte Stimmung.

  • Er besitzt eine antioxidative Wirkung, die vorzeitiger Hautalterung entgegen wirkt, das Immunsystem stärkt und bei verschiedenen Krankheiten eine positive Wirkung haben kann. (Bei Erkrankungen bitte Matcha immer nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt verwenden!)

  • Matcha kann beim Abnehmen helfen. Matcha kann den Grundumsatz als auch die Produktion von Körperwärme steigern, was sich positiv auf den Kalorienverbrauch deines Körpers auswirken kann. Beachte bitte, dass für eine gesunde Abnahme auch eine gesunde Lebensführung und Ernährungsumstellung unentbehrlich ist.

  • Er schmeckt als Tee als auch als Latte sehr lecker und ist ein toller Ersatz für Kaffee.

Wenn du Lust darauf bekommen hast Matcha einmal für dich auszuprobieren, dann habe ich jetzt ein Matcha Latte Rezept für dich, dass ich selbst auch täglich nutze.


Rezept: Matcha Latte

Zutaten für eine Portion/eine Tasse:

  • 1 TL Matcha Pulver

  • 100 ml kaltes Wasser

  • 150 ml heiße (Pflanzen-) Milch, z.B. Mandelmilch, Soyamilch, Reismilch…

  • Süßungsmittel wie Honig, Agavendicksaft, Reissirup…(optional)

Erhitze die (Pflanzen-)milch (Mikrowelle/Herd) separat. Fülle das kalte Wasser und das Matcha Pulver in eine Tasse und vermixe es mit einem Bambusbesen bis du eine glatte Mixtur mit leichtem Schaum hast. (Wenn du keinen Bambusbesen hast: ein einfacher Hand-Milchaufschäumer tut es auch!)

Gieß die heiße Milch dazu. Et voila du hast deine Matcha-Latte!

Optional kannst du nun die Matcha-Latte mit einem Süßungsmittel deiner Wahl nach belieben süßen.


Viel Spass beim ausprobieren und genießen! :-) Namasté

Deine Shirley

#Rezept #Matcha #Superfood #gesund

​© 2016-2020 by my yoga corner