Motivation oder: warum Yoga so wunderbar ist



Hallo lieber Yogi,

wenn du auch zu denjenigen gehörst, die sich manchmal sehr überreden müssen vom Sofa aufzustehen und auf die Matte zu gehen und sich zu bewegen (schuldig!), dann ist der heutige Blogeintrag für dich!

Heute nenne ich dir ganz viele Gründe, warum Yoga so wunderbar ist und die dir hoffentlich ein bisschen helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden, deinen tollen Körper vom Sofa zu schwingen, deine Matte auszurollen (oder zu einer Yogastunde deiner Wahl zu gehen) und dir etwas Gutes zu tun!


  • Yoga macht Spaß :-) (das war zu erwarten, oder?)

  • Die Asanas sorgen für Durchblutung und Straffung deines Körpers. Yoga bringt deinen Kreislauf in Schwung und hilft durch die entstehende Wärme deine Haut wunderbar zu durchbluten, sodass du leuchtend und verjüngt die Yogamatte wieder verlässt.

  • Yoga bringt dich dazu tief durch die Nase zu atmen. Durch das Atmen durch die Nase wird dein Atmen etwas mehr gereinigt als durch den Mund. Zudem muss dein Atem einen etwas längeren Weg in deine Lungen zurücklegen. Dein Nervensystem beruhigt sich.

  • Yoga formt deinen Körper und schenkt starke aber schlanke Muskeln. Hallo sexy Yoga Body!

  • Yoga bringt dich zu dir und deiner Mitte zurück. Du bleibst konzentriert bei dir und deiner Atmung und fließt durch die Asanas, was dir hilft deine innere Balance zu finden und bei dir selbst anzukommen.

  • Dein Körper wird beweglicher, dein Immunsystem gestärkt und du weniger anfällig für Krankheiten.

  • Savasana ist nun mal die schönste Form der Entspannung.

  • Mit ein bisschen regelmäßiger Praxis trägst du die positiven Wirkungen von Yoga mit in den Alltag. Du bist entspannter, atmest tiefer und kannst den Herausforderungen des Lebens mit mehr innerem Vertrauen und Gelassenheit entgegen treten.

  • Yoga hilft das Gedankenkarussell zu beruhigen. Stress ade!

  • Nach Yoga schläft es sich gleich viel besser und entspannter. Dein Körper ist nach den kraftvollen Asanas und dem Dehnen und Twisten entspannt und Verspannungen in deinen Muskeln sind gelöst. Kein Schäfchen zählen mehr nötig.

  • Durch die Konzentration auf deinen Atem bist du präsenter. Hallo „Hier und Jetzt“! Du kommst in der Gegenwart an und verlässt die Gedanken, die sich zumeist in der Vergangenheit (Wie konnte das nur passieren?) oder in der Zukunft (Morgen muss ich unbedingt… Was mache ich nur mit…?) befinden.

  • Zusätzlich soll Yoga Migräneanfälle mindern (Verringerung von Fehlhaltung und Stress) und sich auch noch positiv auf das Sexleben auswirken. Das zu entscheiden überlasse ich dir selbst. ;-)

Wenn das nicht gute Gründe sind direkt vom Sofa runter und direkt auf die Yogamatte zu springen!

Also ich bin dann mal weg… Yoga praktizieren und so…

Bis zum nächsten Mal! Namaste

Deine Shirley

#gesund #Yoga #Motivation #positiveEffekte #WirkungYoga

​© 2016-2020 by my yoga corner