So setzt du dir Ziele, die dich wirklich glücklich machen (und erreichst sie auch)!


So setzt du dir Ziele, die dich wirklich glücklich machen

Der Sommer ist offiziell vorbei! Mit warmen Socken, kuscheligen Mänteln, Tee und Gemütlichkeit geht es nun durch den wunderschönen bunten Herbst.


Mit dem Anfang des Herbstes neigt sich auch immer das Jahr dem Ende zu. Höchste Zeit um die im Januar gesetzten Ziele noch einmal aus der Schublade zu kramen, zu entstauben und einen Status Check zu machen oder vielleicht auch das ein oder andere Ziel auszutauschen oder hinzu zu fügen.


Vielleicht fällt dir der ein oder andere Punkt auf, den du vor dir hergeschoben hast aber dein Leben sehr bereichern würde. Vielleicht ist auch das ein oder andere Ziel dabei, das den Start eines Herzenswunsches beinhaltet, der sich aufregend aber gleichzeitig auch beängstigend anfühlt. Oder du hast es im Alltagsstress völlig verschlafen dir überhaupt neue Ziele zu setzen. Dann ist jetzt die Zeit, mein Freund! :-)


Ein frischer Start für deine Lebensziele

Das ist es was ich an Jahreszeiten so liebe. Sie geben uns ein Gefühl für Veränderung, das ein neues Kapitel in der Natur und im Kalender anbricht und inspirieren für Veränderungen im eigenen Leben.

Für mich bringt der Anbruch einer neuen Jahreszeit immer das Gefühl von Frische, Veränderungen und vor allem Neuerungen mit sich!

Ein herrlicher Antrieb um auch im eigenen Leben noch einmal genau hinzuschauen und etwas zu verändern.


Den Herbst finde ich persönlich dabei besonders wichtig, denn es ist der letzte Wechsel mit noch etwas Abstand zum Ende des Jahres, das man etwas kleines oder sogar größeres von der eigenen Zielliste erreichen kann. Aber er ist nah genug an Silvester dran um einem die wirklich wichtigen Ziele, die man in diesem Jahr noch angehen oder erreichen möchte vor Augen zu führen. Zeitdruck hat nunmal auch seine guten Seiten! ;-)


Innerer Antrieb, Leidenschaft & Abenteuer

Auf ein Ziel hinzuarbeiten ist nicht nur eine schöne Sache um etwas Veränderung und Schwung in dein alltägliches Leben zu bringen. Ziele sind für uns Menschen so super wichtig, da sie unseren inneren Motor zum Laufen bringen. Gut gewählte Ziele (die realistisch und erreichbar sind und von Herzen kommen) sind der Antrieb unseres Lebens, machen es zu einem Abenteuer, lassen uns über uns hinauswachsen und die Welt und all ihre Möglichkeiten in einem aufregenden wunderschönen Licht erscheinen!


Kannst du dich noch daran erinnern als du ein Ziel hattest, für eine Sache so richtig gebrannt hast, es morgens kaum erwarten konntest aus dem Bett aufzustehen und loszulegen? Die Aufregung und Schmetterlinge im Bauch, das Grinsen auf dem Gesicht und die Lebensfreude in deinen Augen! Das alles passiert durch gut gewählte persönliche Ziele!

Dabei geht es nicht darum ob sie super groß oder sehr klein sind, solange sie DICH glücklich machen.


So setzt du dir Ziele, die dich glücklich machen (und erreichst sie auch!)

Also schnapp dir einen Stift, Papier, einen Tee und ein paar Minuten für dich und ich leite dich durch den Prozess des Ziele setzen, damit du sie, wenn einmal gesetzt, auch erreichst!

1.) Nimm dir einen Moment Zeit und fühle in dich hinein. Was ist es, dass du gerne erreichen würdest? Frag dich dabei ob es aus dir heraus kommt und dich wahrhaft glücklich machen würde oder ob du das Ziel nur erreichen möchtest, weil andere Menschen oder die Gesellschaft es von dir erwarten. Auch wenn zweiteres ab und zu zum Leben gehört und sich nicht immer vermeiden lässt, sollten Herzens-Ziele nur aus dem ersteren entstehen! Denn sie sind es, die dir Schmetterlinge in den Bauch zaubern!

2.) Das Ziel sollte sich ein bisschen beängstigend aber gut zugleich anfühlen. Ein kleiner Stretch raus aus deiner Komfortzone und rein ins glücklich sein.


3.) Falls du dir ein großes Ziel wie z.B. einen Job Wechsel, deinen Traum-Beruf, Umziehen in ein anderes Land oder das Lernen einer schwierigen Sprache gesetzt hast, brich dein großes Ziel in viele kleine erreichbare Mini-Ziele (Zwischenschritte) herunter, die du in kurzer Zeit nach und nach erreichen kannst. So bleibt deine Motivation erhalten, du kannst regelmäßig in kurzen Zeitabständen die Erreichung der Mini-Ziele feiern (unbedingt!), kommst voran und wirst dich wunderbar dabei fühlen!

Wenn das Ziel zu groß ist und nicht in kleinere (oder nicht genug) Zwischen-Ziele heruntergebrochen wird, wirst du dich irgendwann demotiviert fühlen, es wird zu lange dauern und du wirst frustrierter aufhören und dich fragen ob du dein Ziel jemals erreichen wirst. Hilf dir selbst und mach es dir leicht! Auch viele kleine Ziele führen zum großen Traum-Ziel!


4.) Nicht zuviel auf einmal! Wähle dir nur 1 großes Ziel mit mehreren kleinen Mini-Zwischenzielen oder 2-3 kleinere Ziele um dich nicht zu überfordern.


5.) Überleg dir SOFORT was der erste Schritt für die Erreichung deines/deiner Ziele ist und plane ihn SOFORT ein. Buch dir den Termin, den du brauchst, stell dir einen Termin in den nächsten Tagen in deinem Kalender ein um z.B. eine gute Sprachschule in deiner Nähe zu finden oder dich über Einreisebestimmungen in deinem Wunschland zu informieren, buch dir einen Kurs, der dir die Fähigkeiten vermittelt, die du für deine Traum-Karriere brauchst... Wie auch immer der erste kleine Schritt aussehen mag. Tu ihn SOFORT!


6.) Genieße das Gefühl der inneren Freude und behalte dein Ziel im Auge.

Pinn dir ein Foto an deinen Kühlschrank oder Badezimmerspiegel, richte dir ein neues Hintergrund Bild auf deinem Handy ein, das dich jeden Tag an deinen Traum erinnert und hör nicht auf mit kleinen Mini Schritten und viel Vorfreude auf dein Ziel hinzuarbeiten und es schließlich zu erreichen! Du verdienst es!


Ich stell schonmal den Wasserkocher für Tee an, leg Stift und Papier bereit und setzte mir meine nächsten Herzens-Ziele. Bist du dabei?


Deine Shirley


#lifestyle #mindset #positivity

​© 2016-2020 by my yoga corner